Ergotherapeut/in

Weltverband

Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten arbeiten mit Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind und ihre Handlungsfähigkeit erweitern möchten. Ziel der Ergotherapie ist es, Menschen bei der Durchführung von Tätigkeiten zu unterstützen, die für sie von Bedeutung sind. Dies beginnt im Alltag bei der Selbstversorgung, reicht über die Bereiche Arbeit, Schule, Kindergarten bis hin zu Freizeit und Erholung. Die Ergotherapie umfasst zielgerichtete und ressourcenorientierte Aktivitäten, Beratung sowie die Anpassung der Umwelt, Dies erlaubt dem Klienten, seine Handlungsfähigkeit im Alltag, seine gesellschaftliche Teilhabe und seine Lebensqualität zu verbessern. (2007 DACHS Definition)
Ergotherapeutische Interventionen bilden einen wichtigen Teil der Gesundheitsversorgung. Sie umfassen gesundheitsfördernde, gemeinwesenorientierte, präventive, kurative, rehabilitative und palliative Maßnahmen. Mögliche Einsatzbereiche sind:

  • ergotherapeutische oder interdisziplinäre Praxen,
  • Krankenhäuser, Kliniken und Tagesstätten,
  • Wohneinrichtungen für Senioren,
  • Einrichtungen der sozialen, medizinischen und beruflichen Rehabilitation,
  • Werkstätten für Menschen mit Behinderung,
  • Einrichtungen für Kinder wie Frühbehandlungszentren, Kindergärten, Schulen und
  • das Gemeinwesen.

Die Lehrveranstaltungen in der theoretisch, praktische Ausbildung sind sehr praxisbezogen. In der Theorie schon Praxis lernen- das ist unser Motto. Besonders gut ist das in den Lernortvernetzungen möglich. Die Lernortvernetzungen finden außerhalb der Akademie der Gesundheit in  verschiedenen Einrichtungen unserer Praxispartner statt. Die Besonderheit besteht darin, dass die  Bildungsteilnehmenden bereits vor dem Praktikum mit Klienten arbeiten. Das in den theoretisch, praktischen Lehrveranstaltungen erworbene Wissen kann direkt angewandt werden.

 

Die Schule für Ergotherapie bietet eine Vielzahl an Projekten und Aktivitäten rund um das Thema Teilhabe, an denen die Bildungsteilnehmenden aktiv mitwirken können. Erfahren Sie unter der Rubrik ***Aktuelles***, welche Aktivitäten an der Schule für Ergotherapie durchgeführt werden. 

 

Ausbildung im Überblick

Die staatlich anerkannte Ausbildung und Prüfung erfolgt entsprechend des Gesetzes über den Beruf der Ergotherapeutin und des Ergotherapeuten (ErgThG) mit entsprechenden Ausbildungs- und Prüfungsverordnung (ErgThAPrV) sowie dem Berliner Lehrplan für die Ergotherapie Ausbildung in der jeweils gültigen Fassung. Die Ausbildung an der Schule für Ergotherapie an der Akademie der Gesundheit ist seit 2005 vom WFOT, dem Weltverband der Ergotherapeuten "World Federation of Occupational Therapists" anerkannt. Wir sind Mitglied im VDES, dem Verband deutscher Ergotherapieschulen e.V. und bei ENOTHE, dem European Network of Occupational Therapy in Higher Education.

Theoretische Ausbildung und praktische Lehrveranstaltungen:
an der „Schule für Ergotherapie“ an der Akademie der Gesundheit, Campus Berlin-Buch

Lernort Training und Transfer – Skills:
In modernen Skillcentern werden die Bildungsteilnehmenden auf ihren Praxiseinsatz vorbereitet und erwerben berufliche Kompetenzen.

Praktische Ausbildung:
in stationären, ambulanten und rehabilitativen Einrichtungen der Gesundheitswirtschaft, die mit der Akademie der Gesundheit kooperieren.

Voraussetzung

  • mittlerer Bildungsabschluss oder eine andere gleichwertig, abgeschlossene Schulbildung
  • oder ein Hauptschulabschluss bzw. eine gleichwertige Schulbildung mit mindestens 2-jähriger, abgeschlossener Berufsausbildung
  • Kommunikationsfähigkeit und Bereitschaft zur Reflexion
  • Nachweis der gesundheitlichen Eignung
  • Nachweis der Hepatitis A+B Impfung
  • erweitertes Führungszeugnis

Ein Vorpraktikum in einer ergotherapeutischen Einrichtung oder einem vergleichbaren Bereich ist erwünscht.

Praktikum

Die praktische Ausbildung erfolgt in verschiedenen Einrichtungen der Gesundheitswirtschaft.
Insgesamt sind vier Praktika von ca. 12 Wochen in folgenden Bereichen erforderlich:

  • arbeitstherapeutischer Bereich
  • psychosozialer Bereich
  • motorisch-funktioneller oder neurophysiologisch-neuropsychologischer Bereich.

Die Schule für Ergotherapie an der  Akademie der Gesundheit kooperiert mit ausgewählten
Praxispartnern. Entsprechend den oben genannten Handlungsfeldern werden durch die Schule Praktikumsstellen für die Arbeit mit Kindern, Erwachsenen und Senioren bereitgestellt.
Während der Praktika werden die Auszubildenden von erfahrenen Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten und von den Kolleginnen der Schule für Ergotherapie beraten und begleitet.

Prüfung und Abschluss

Die Zulassung zur staatlichen Prüfung wird erteilt, wenn regelmäßig und erfolgreich an der Ausbildung teilgenommen wurde. Die Abschlussprüfung gliedert sich in einen schriftlichen, praktischen und mündlichen Teil. Die bestandene staatliche Prüfung ist Voraussetzung für die Erteilung der Berufserlaubnis.

Die Bildungsteilnehmenden erwerben nach bestandener Prüfung den Abschluss als
„Staatlich anerkannte Ergotherapeutin/ Staatlich anerkannter Ergotherapeut".

Zusatzqualifikation

Zusätzlich zu den Inhalten der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung können die Bildungsteilnehmenden an der Schule für Ergotherapie Zertifikate in „respectare®“, „Kinästhetik“, „Basic Life Support“ und „Feldenkrais“ erwerben.

Weiterbildung

Als Absolvent der Akademie der Gesundheit erhalten Sie 10 % Ermäßigung auf alle Weiterbildungsangebote. Lernen Sie das interdisziplinäre Weiterbildungsprogramm der Akademie der Gesundheit kennen und lassen Sie sich individuell von unseren Experten beraten.

Studium

Bildungsteilnehmende, die über die allgemeinen Hochschulvoraussetzungen verfügen, können das duale Studium B.Sc. Interdisziplinäre Gesundheitsversorgung neben ihrer Ausbildung an der Akademie der Gesundheit studieren und erhalten so nach drei Jahren ihren staatlich anerkannten Gesundheitsfachberuf und ein Jahr später ihren international anerkannten Hochschulabschluss. Lassen Sie sich individuell zu den Studienmöglichkeiten an der Akademie vor Ort beraten.

Bewerbung

Benötigte Unterlagen:

  • Ausgefüllter Bewerbungsbogen für Ergotherapie oder Bewerbungsanschreiben und tabellarischer Lebenslauf
  • beglaubigte Kopie des Schulabschlusses bzw. des letzten gültigen Zeugnisses
  • beglaubigte Kopie des Personalausweises
  • bei Bewerbern mit ausländischem Pass: Nachweis des Sprachtests A2/B1
  • Praktikumsbeurteilung (wenn vorhanden)
  • adressierter und frankierter Rückumschlag A4
  • Ärztliche Bescheinigung zur Berufstauglichkeit
  • Kopie der Geburtsurkunde
  • Praktikumsbeurteilung (wenn vorhanden)


Bitte schicken Sie Ihre Bewerbung an:

Akademie der Gesundheit
Campus Berlin-Buch

Schule für Ergotherapie
Schwanebecker Chaussee 4 E-H
13125 Berlin

Bewerbungen werden fortlaufend entgegen genommen.

 

Hinweis zum Bewerbungsbogen:
Sie können den Bewerbungsbogen downloaden und digital bearbeiten.

Download