Logopäde/in

In Deutschland benötigen etwa eine Million Menschen logopädische Therapie. Logopädinnen und Logopäden behandeln Menschen mit Beeinträchtigungen in den Bereichen Sprache/Sprechen, Stimme, Schlucken, Redefluss und Hören. Sie führen eigenverantwortlich ärztlich verordnete Therapien bei Patienten aller Altersgruppen durch - vom Säugling bis zum Erwachsenen. Logopädinnen und Logopäden erstellen Befunde und beraten Patienten und deren Angehörige. Sie arbeiten vielfach im Bereich der Rehabilitation und der Prävention. Einsatzorte sind Logopädische Praxen, Rehabilitationszentren, Krankenhäuser, Förderzentren, Integrative Kindertagesstätten und Schulen. Ausbildungsziel ist es, eine logopädische Professionalität nach aktuellem logopädischen Forschungsstand sowie bezugswissenschaftlichen Erkenntnissen zu erwerben, um in der Lage zu sein:

  • Patienten mit Sprach-, Sprech-, Stimm-, Schluck-, Hör- und Redeflussstörungen zu behandeln,
  • mit dem behandelnden Arzt und zuständigen Einrichtungen zusammenzuarbeiten,
  • auf der Grundlage ärztlicher Verordnungen selbstständig und eigenverantwortlich Diagnostiken, Therapien und Beratungen durchzuführen.

Ausbildung im Überblick

Die staatlich anerkannte Ausbildung und Prüfung erfolgt entsprechend des Gesetzes über den Beruf des Logopäden (LogAPro) in der jeweils gültigen Fassung.

Theoretische und praktische Lehrveranstaltungen:
an der „Schule für Logopädie“ an der Akademie der Gesundheit, Campus Eberswalde.

Lernort Training und Transfer – Skills:
In modernen Skillcentern werden die Bildungsteilnehmenden  im Simulationstraining und in ausgewählten Szenarien auf ihren Praxiseinsatz vorbereitet und erwerben berufliche Kompetenzen. Des Weiteren werden unterschiedliche Patienten in ausgestatteten Skill- und Therapieräumen von den Bildungsteilnehmenden unter Supervision behandelt.

Praktische Ausbildung:
in Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern der Akademie der Gesundheit.

Voraussetzung

  • Abitur, Mittlerer Schulabschluss, gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss oder Hauptschulabschluss mit zweijähriger Berufsausbildung
  • Vollendung des 16. Lebensjahres
  • Kommunikationsfähigkeit und Bereitschaft zur Reflexion
  • Phoniatrisches Gutachten und ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis (bei Eignung)
  • Empfehlenswert: Vorpraktikum in einer logopädischen Einrichtung (keine Voraussetzung)
     

Praktikum

Externe Praktika werden in Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern der Akademie der Gesundheit in Brandenburg durchgeführt.

Prüfung und Abschluss

Die Zulassung zur staatlichen Prüfung wird erteilt, wenn regelmäßig und erfolgreich an der Ausbildung teilgenommen wurde. Die Abschlussprüfung gliedert sich in einen schriftlichen, praktischen und mündlichen Teil. Die bestandene staatliche Prüfung ist Voraussetzung für die Erteilung der Berufserlaubnis

Die Bildungsteilnehmenden erwerben nach bestandener Prüfung den Abschluss als
„Staatlich anerkannte/r Logopäde/in".

Zusatzqualifikation

An der Akademie der Gesundheit Berlin/Brandenburg e.V. können Bildungsteilnehmende der Logopädie zusätzliche Teilnahmebescheinigungen für „Basic Life Support“, „Kinaesthetics“  und den „Basiskurs respectare®“ erwerben.

Weiterbildung

Als Absolvent der Akademie der Gesundheit erhalten Sie 10 % Ermäßigung auf alle Weiterbildungsangebote. Lernen Sie das interdisziplinäre Weiterbildungsprogramm der Akademie der Gesundheit kennen und lassen Sie sich individuell von unseren Experten beraten.

Studium

Bildungsteilnehmende, die über die allgemeinen Hochschulvoraussetzungen verfügen, können das duale Studium B.Sc. Interdisziplinäre Gesundheitsversorgung neben ihrer Ausbildung an der Akademie der Gesundheit studieren und erhalten so nach drei Jahren ihren staatlich anerkannten Gesundheitsfachberuf und ein Jahr später ihren international anerkannten Hochschulabschluss. Lassen Sie sich individuell zu den Studienmöglichkeiten an der Akademie vor Ort beraten.

Bewerbung

Benötigte Unterlagen:

  • Bewerbungsanschreiben und tabellarische Kurzbiographie
  • Motivationsschreiben
  • beglaubigte Kopie des Schulabschlusses bzw. des letzten gültigen Zeugnisses
  • Praktikumsbeurteilung (wenn vorhanden)
  • adressierter und frankierter Rückumschlag A4

 

Die Bewerbung erfolgt bei der Akademie der Gesundheit:

Akademie der Gesundheit Berlin/Brandenburg e.V.
Campus Eberswalde

z. H. Frau Pagel
Schicklerstraße 20
16225 Eberswalde

 

Bewerbungen werden fortlaufend jeweils bis zum 15. Mai für den nächsten Ausbildungsbeginn   entgegengenommen.