Medizinisch-technische/r Radiologieassistin/ent

Medizinisch-technische Radiologieassistentinnen und -assistenten (MTRA) nehmen eine Schlüsselposition in der Diagnostik und Therapie ein.
Sie führen  radiologische Untersuchungen und Therapien  in den verschiedenen Teilbereichen durch:

  • Röntgendiagnostik
  • Strahlentherapie
  • Nuklearmedizin

MTRA üben verantwortungsvolle Tätigkeiten aus. Sie führen zum Beispiel bildgebende Untersuchungen per Computertomografie (CT), Magnetresonanztomografie (MRT) und Positronen-Emissions-Tomografie (PET) durch und fertigen Röntgenaufnahmen an. MTRA wirken mit bei der Erkennung und Behandlung von Krankheiten in der Strahlentherapie, Nuklearmedizin und Mammografie, ebenso bei der Qualitätskontrolle und -sicherung. Sie führen die Untersuchungen in engem Kontakt mit dem Patienten durch, was Einfühlungsvermögen im Umgang mit Patienten aller Altersklassen, körperliche Leistungsfähigkeit und psychische Belastbarkeit erfordert. Zuverlässigkeit, Sorgfalt sowie manuelle Geschicklichkeit sind Voraussetzung bei der Strahlenanwendung. Strahlenschutz für Patient und Personal hat höchste Priorität bei der Arbeit der MTRA, weshalb Fachkunde im Strahlenschutz ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung ist. Einsatzbereiche sind Krankenhäuser, Kliniken, Rehabilitationszentren und Arztpraxen, welche die Fachbereiche Röntgendiagnostik, Strahlentherapie und Nuklearmedizin bieten. Auch in der Forschung gibt es Arbeitsbereiche für MTRA.

Ausbildung im Überblick

Die staatlich anerkannte Ausbildung und Prüfung erfolgt entsprechend des Gesetzes über technische Assistenten in der Medizin (MTAG) in der jeweils gültigen Fassung.

Theoretische und praktische Lehrveranstaltungen
an der "Schule für Medizinisch-technische Radiologieassistenz", Campus Berlin

Lernort Training und Transfer – Skills:
In modernen Skillcentern werden die Bildungsteilnehmenden  im Simulationstraining und in ausgewählten Szenarien auf ihren Praxiseinsatz vorbereitet und erwerben berufliche Kompetenzen.

Praktische Ausbildung:
Die Arbeitsfelder der praktischen Ausbildung unterteilen sich in folgende Bereiche:

  • Röntgendiagnostik
  • Strahlentherapie
  • Nuklearmedizin

Ein sechswöchiges allgemeines Krankenhauspraktikum im Bereich der Pflege gehört ebenfalls zum Spektrum der praktischen Ausbildung.
 

Voraussetzung

  • Realschulabschluss oder ein anderer als gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss
  • gute Kenntnisse in naturwissenschaftlichen Fächern
  • gesundheitliche Eignung
  • Mindestalter: 16 Jahre

Praktikum

Die Ausbildung umfasst ein sechswöchiges allgemeines Krankenpflegepraktikum, das gesetzlich vorgeschrieben ist. An der Akademie gehören weiterhin folgende Praktika zur Ausbildung: Angiografie, Interventionelle Radiologie, CT, Mammografie, Durchleuchtung; Hospitationspraktikum MRT und Sonografie; Qualitätssicherung und Dosimetrie.

Die praktische Ausbildung findet überwiegend in Vereins- und kooperierenden Einrichtungen statt. Im Bereich der Röntgendiagnostik sind dies 40 Einrichtungen, im Bereich der Strahlentherapie 17 und in der Nuklearmedizin 15. Darüber hinaus bestehen weitere Kooperationen mit medizintechnischen Firmen, Verbänden, Schulen und Hochschulen.
 

Prüfung und Abschluss

Die Zulassung zur staatlichen Prüfung wird erteilt, wenn regelmäßig und erfolgreich an der Ausbildung teilgenommen wurde. Die Abschlussprüfung gliedert sich in einen schriftlichen, praktischen und mündlichen Teil. Die bestandene staatliche Prüfung ist Voraussetzung für die Erteilung der Berufserlaubnis

Die Bildungsteilnehmer erwerben nach bestandener Prüfung den Abschluss als
„Staatlich anerkannte/r Medizinisch-technische/r Radiologieassistent/in"

Zusatzqualifikation

An der Akademie der Gesundheit können Absolventen des Ausbildungsgangs MTRA zusätzliche Zertifikate für „Injektionskurs“, „Einweisung am Hochdruckinjektor der Firma Ulrich Medical“ und einen „Workshop Digitale Radiologie“ erwerben.

Weiterbildung

Als Absolvent der Akademie der Gesundheit erhalten Sie 10 % Ermäßigung auf alle Weiterbildungsangebote. Lernen Sie das interdisziplinäre Weiterbildungsprogramm der Akademie der Gesundheit kennen und lassen Sie sich individuell von unseren Experten beraten.

Bewerbung

Benötigte Unterlagen:

  • Ausgefüllter Bewerbungsbogen oder Bewerbungsanschreiben und tabellarische Kurzbiografie
  • beglaubigte Kopie des Schulabschlusses bzw. des letzten gültigen Zeugnisses
  • Ärztliche Bescheinigung der Berufstauglichkeit
  • Kopie der Geburtsurkunde
  • Praktikumsbeurteilung (wenn vorhanden)
  • adressierter und frankierter Rückumschlag A4

Nach erfolgreichem Vorstellungsgespräch nachzureichen:

  • Nachweis der Hepatitis A+B Impfung
  • erweitertes Führungszeugnis
  • Tetanus- und Diphterie-Impfung

 

Die Bewerbung erfolgt bei der Akademie der Gesundheit:

Akademie der Gesundheit
Campus Berlin-Buch

Schule für Medizinisch-technische Radiologieassistenz
Schwanebecker Chaussee 4 E-H
13125 Berlin

Bewerbungen werden fortlaufend entgegen genommen.

 

Hinweis zum Bewerbungsbogen:
Sie können den Bewerbungsbogen downloaden und digital bearbeiten.