Bachelor of Science (B.Sc.) Interdisziplinäre Gesundheitsversorgung

Das Studium richtet sich an Auszubildende bzw. Absolventen der Fachrichtungen

  • Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflege,
  • Ergotherapie,
  • Physiotherapie,
  • Logopädie.

Multimorbidität und chronische Erkrankungen der Menschen prägen zunehmend die Aufgaben der Pflegenden und Therapeuten. Um eine gute Versorgungsqualität zu gewährleisten, bedarf es interdisziplinärer Behandlungsansätze und einer effizienten Zusammenarbeit der Professionen im Versorgungsprozess. Der Bachelor Interdisziplinäre Gesundheitsversorgung qualifiziert dafür, interdisziplinäre Versorgung inhaltlich und konzeptionell zu gestalten sowie interprofessionelle Teams zu leiten. Das gemeinsame Studium vertieft den Blick auf die angrenzenden klientenbezogenen Berufsfelder und Schnittstellen mit ähnlichen Leistungsbereichen. Es vermittelt eine wissenschaftliche Herangehensweise an komplexe Handlungsanforderungen und befähigt, neue integrierte Versorgungskonzepte zu erarbeiten und umzusetzen. Im Studium werden exemplarische Aufgaben wissenschaftlich fundiert. Die Studierenden lernen, sich aktuelles Fachwissen und Trends zu erarbeiten und diese zu nutzen. Mit Blick auf die demografische Entwicklung gehören Altersmedizin und Neurowissenschaften zu den Schwerpunkten des Studiums.

Die unternehmensbezogenen Studienprojekte können sehr vielseitig sein. Beispiele wären Themen wie „Ernährungskonzepte bei pflegerelevanten Gesundheitsproblemen“, die „Entwicklung von Pflegebehandlungspfaden für eine bessere Pflegequalität“ oder „Fürsorgekonzepte bei psychischer Belastung im Alltag der Pflegenden“.

Studieninhalte

Grundlagenstudium
Wissenschaft und Methoden, Projektassistenz, Management, Anatomie, Physiologie, Krankheitslehre, Umwelt, Sozialwissenschaften, Aktivität und Partizipation

Vertiefungsstudium
Methoden und Handlungstheorien, Evidenz based practice, Case Management, Gesundheitsförderung, Gerontologie, berufsspezifische Behandlungsverfahren und Diagnostik, kultursensible Pflege und Therapie, soziale Handlungsfelder

Schwerpunkte

  • wissenschaftliches Arbeiten, Denken und Handeln
  • Spezialisierung im Bereich der klientenbezogenen Funktionen und Handlungsfelder
  • der „hochaltrige Mensch“ mit Schwerpunkt Altersmedizin/Neurowisschenschaften
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit und Verständnis zwischen den Berufsgruppen Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflege , Ergotherapie, Physiotherapie und Logopädie

Voraussetzung

  • Abitur, allgemeine Fachhochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife mit abgeschlossener Berufsausbildung in den Bereichen Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflege, Physiotherapie, Ergotherapie oder Logopädie oder mindestens zwei Jahre Berufserfahrung oder
  • Mittlere Reife sowie abgeschlossene mind. zweijährige Berufsausbildung und drei Jahre Berufserfahrung im erlernten Beruf (in einem dem angestrebten Studienabschluss fachlich ähnlichen Beruf) oder sowie
  • bestandene Eignungsprüfung (Eingangsgespräch und Potenzialanalyse) sowie
  • Unternehmen als Projektgeber/ein Projekt

Bewerbung

Die Bewerbung ist jederzeit möglich und erfolgt über das Studienzentrum der Akademie der Gesundheit am Campus Berlin-Buch. Nutzen Sie hierfür den untenstehenden Bewerbungsantrag.