Direkt zum Inhalt

Datenschutzerklärung nach Art. 13 DSGVO für Online-Bewerbungen

Die Akademie der Gesundheit Berlin/Brandenburg e.V. legt großen Wert auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten.
Daher informieren wir Sie gemäß den einschlägigen Datenschutzvorschriften, insbesondere Art. 13 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), über die Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen der Online-Bewerbung und bitten Sie um Ihre Einwilligung gemäß Art. 7 DSGVO.

Bitte lesen Sie die folgenden Informationen und Bestimmungen aufmerksam durch, bevor Sie Ihre Daten an uns übermitteln.


Verantwortlicher:

Akademie der Gesundheit Berlin/Brandenburg e.V.
Vorstand
Schwanebecker Chaussee 4 E-H
13125 Berlin
Tel.: 030-9403060
 

Art und Zweck der Datenerhebung

Möchten Sie sich online bei der Akademie der Gesundheit Berlin/Brandenburg e.V. für eine Ausbildung bewerben, so benötigen wir hierzu einige Angaben zu Ihrer Person. Im Rahmen der Online-Bewerbung werden daher folgende Bewerbungsdaten erhoben und verarbeitet:

  • Anrede
  • Vorname
  • Nachname
  • Straße und Hausnummer
  • Postleitzahl und Ort
  • Land
  • E-Mail-Adresse
  • Telefon-/Mobilnummer
  • Geburtsdatum
  • Anlagen-Upload für Anschreiben und Lebenslauf

Die bei Beginn bzw. im Laufe des Bewerberauswahlverfahrens erhobenen personenbezogenen Daten sind erforderlich,

  • um Sie als Bewerber identifizieren zu können,
  • zur Korrespondenz mit Ihnen,
  • zur Entscheidung über die Begründung des Ausbildungsverhältnisses.

Bei Aufruf unserer Seiten werden von Ihrem Webbrowser automatisch technische Informationen

an uns übermittelt. Dabei handelt es sich zum Beispiel um Angaben über den von Ihnen verwendeten Browser, Informationen zum Betriebssystem, Uhrzeit und Datum Ihres Besuchs und gegebenenfalls Referenz-URL. Die Verwendung dieser Informationen erfolgt ausschließlich zu statistischen Zwecken und zur bedarfsgerechten Gestaltung unseres Internetauftritts. Sie als Nutzer bleiben anonym.

Eine Zusammenführung dieser Daten mit Daten aus Ihrer Online-Bewerbung ist uns nicht möglich.

Wir benötigen von Ihnen keine Informationen, die nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz nicht verwertbar sind (z.B. Rasse, ethnische Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Alter, sexuelle Identität). Angaben zu Schwangerschaft, politischen Anschauungen, philosophischen oder religiösen Überzeugungen und Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft bitten wir ebenfalls nicht zu übermitteln. Dasselbe gilt für Inhalte, die geeignet sind, Rechte Dritter zu verletzen (z.B. Urheberrechte, Presserecht oder allgemeine Rechte Dritter). Für weitere Informationen beachten Sie bitte auch unsere allgemeinen Datenschutzbestimmungen.

Rechtsgrundlage der Datenerhebung

Die Erhebung und Verarbeitung der Daten beruht auf gesetzlicher Grundlage zu den genannten Zwecken (§ 26 BDSG n.F.; Art. 88 DSGVO, Art. 6 Abs. 1 lit. b), DSGVO, Art. 9 Abs. 2 lit. b) DSGVO) und ist für die Durchführung des Bewerberauswahlverfahrens erforderlich.


Weitergabe von Daten an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte findet ausschließlich nur zu den Erfüllungszwecken statt, soweit es für die Abwicklung der Bewerbung und dem Beginn einer möglichen Ausbildungsmaßnahme, ggf. bei externen Vertrags- und Kooperationspartnern für die Ausbildungsvertragsgestaltung und zur Planung praktischer Ausbildungen, notwendig wird. Die weitergegebenen Daten dürfen von dem Dritten nur zu den genannten Zwecken verwendet werden.
 

Speicherdauer

Die Löschung der übermittelten Daten erfolgt bei Zurückweisung oder Negativbescheid Ihrer Bewerbung spätestens 6 Monate nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens. Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Bestimmungen der Löschung entgegenstehen oder die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist oder Sie einer längeren Speicherung zugestimmt haben.

Wenn Sie einen Ausbildungsvertrag erhalten, werden die im Bewerberauswahlverfahren von uns erhobenen Daten für die Dauer der Ausbildung und danach für weitere 10 Jahre gespeichert. Natürlich haben Sie jederzeit das Recht, Ihre Bewerbung zurückzuziehen.
 

Verschlüsselung

Aufgrund der Sensibilität der Daten erfolgt die Übertragung in verschlüsselter Form.

Auf der Internetseite verbleiben nach der Versendung keine personenbezogenen Daten.
 

Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die vom Webserver an Ihren Webbrowser gesandt und dort für einen späteren Abruf gespeichert werden. Die Verwendung von Cookies können Sie durch entsprechende Einstellungen an Ihrem Browser selbst kontrollieren. Im Rahmen der Online-Bewerbung werden keine Cookies eingesetzt. Für weitere Informationen zu Cookies beachten Sie bitte unsere allgemeinen Datenschutzbestimmungen.
 

Rechte des/der Betroffenen Person

Ihnen stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte zu:

  • Recht auf Auskunft über verarbeitete Daten (Art. 15 DSGVO, § 34 BDSG n.F.)
  • Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten (Art. 16 DSGVO)
  • Recht auf Löschung, soweit die Verarbeitung Ihrer Daten nicht zur Erfüllung

einer rechtlichen Verpflichtung oder zur Geltendmachung oder Ausübung von

  • Rechtsansprüchen erforderlich ist (Art. 17 DSGVO, § 35 BDSG n.F.)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
  • Recht auf Beschwerde bei Aufsichtsbehörden (Art. 77 DSGVO)
     

Ansprechpartner / Datenschutzbeauftragte

Haben Sie Fragen zum Datenschutz oder wollen von Ihrem Auskunfts- oder Widerrufsrecht Gebrauch machen, wenden Sie sich bitte an unsere Datenschutzbeauftragte unter datenschutz@gesundheit-akademie.de oder unter der vorgenannten Anschrift des Verantwortlichen.
 

Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Aufgrund der rasanten Entwicklung des Internets und der Fortentwicklung der Rechtsprechung behalten wir uns vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit an technische und gesetzliche Anforderungen anzupassen. Darüber hinaus weisen wir auch auf unsere allgemeinen Datenschutzbestimmungen für unsere Webseiten hin.
 

Berlin der 12.02.2019