Interprofessionelle Zusammenarbeit beginnt
mit einem gemeinsamen Bildungsweg!

Hochwertige Patientenversorgung erfordert die Zusammenarbeit verschiedener Gesundheitsberufe. Von der Qualität dieser Zusammenarbeit hängen die Sicherheit, die Effektivität und die Effizienz der Patientenversorgung ab. Dabei spielen interprofessionelle (IP) Kompetenzen eine tragende Rolle.

Mit der Gründung des Instituts für Interprofessionelle Bildung (IfIB) möchten wir, die Akademie der Gesundheit, langfristig die interprofessionelle Zusammenarbeit in der patientenzentrierten Versorgung im Gesundheitssystem verbessern und unsere Bildungsteilnehmenden optimal darauf vorbereiten.

Interprofessionelle Ausbildung

Die übergeordnete Aufgabe des Instituts für Interprofessionelle Bildung ist es, ein nachhaltiges interprofessionelles Ausbildungskonzept für die Vermittlung der IP – Kompetenzen zu etablieren. Diese interprofessionellen Bildungsangebote sollen das mit-, über- und voneinander Lernen innerhalb des gesamten Ausbildungszeitraumes ermöglichen (WHO, 2010)*. Durch die Vielzahl der Gesundheitsfachberufe unter dem Dach der Akademie der Gesundheit ist es möglich, bereits in der Ausbildung einen wiederkehrenden berufsübergreifenden Austausch unter den Lernenden anzubahnen.

Die interprofessionelle Zusammenarbeit beginnt an der Akademie mit einem gemeinsamen Bildungsweg!

*World Health Organization / WHO (2010). Framework for Action on Interprofessional Education & Collaborative Practice.

Ihre Ansprechpartnerin:

Frau Nadine Mautsch
Mitglied der Geschäftsleitung