Gefahrensituationen im Rettungsdienst

Rettungsdienste berichten vermehrt über den Umgang mit gewaltbereiten sowie unter Alkohol- und Drogeneinfluss stehenden Patienten. Die so entstehende Gefahrenlage verunsichert die Mitarbeitende sowohl im Rettungsdienst als auch im Krankenhaus. In der Fortbildung werden mit den Teilnehmenden Bewältigungsstrategien und Handlungsmuster erarbeitet, trainiert und reflektiert.

Jetzt anmelden

Nächster Kursstart:

Auf individueller Anfrage.

Weiterbildung Praxisanleiter

Die Fortbildung richtet sich an Notärzte/innen, Ärzte/innen, Notfallsanitäter/innen, Rettungsassistenten/innen, Rettungssanitäter/innen und Krankenpflegepersonal mit einer abgeschlossenen Ausbildung im Rettungsdienst oder Gesundheitswesen.

Anmeldeunterlagen

  • Nachweis einer abgeschlossenen Ausbildung im Rettungsdienst oder Gesundheitswesen
  • Kommunikation mit gewaltbereitem Klientel
  • Annäherung an hilflose Personen aus Sicht der Eigensicherung
  • Schutzhaltungen und sicherer Stand bei Angriffen von alkoholisierten Personen, einfache Bewältigungsstrategien
  • Überwältigung von gewaltbereiten Personen im Rettungswagen und Festlegung/ Fixierung dieser Person auf der Trage
  • Zusammenarbeit mit der Polizei in Menschenmengen
  • Grundlagen des Straf- und Strafprozessrechts (Notwehr, Nothilfe, Unterlassungsdelikte, Festnahmerecht durch Jedermann)
  • Zertifikat der Akademie der Gesundheit Berlin/Brandenburg e.V.
  • 6 Punkte LÄK Brandenburg sind beantragt

Veranstaltungsort:

Akademie der Gesundheit Berlin/Brandenburg e.V.
Campus Bad Saarow
Pieskower Straße 33
15526 Bad Saarow

Termine

Auf Anfrage.

Die Weiterbildung umfasst 8 Seminareinheiten.

Kursgebühr

Auf Anfrage.

Campus Bad Saarow
Ihre Ansprechpartnerin:
Frau C. Varchmin

Anmeldung

    Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden.

    Interessante Weiterbildungen